2 1 9
Einsätze 2023

 

13.01.2023: Brandeinsatz B2 - ZimmerMR-bis-2OG !

Hier Florian Nö. um 12.27 Uhr, Brandeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd, Zimmerbrand, Menschenrettung, 2 Personen noch im Objekt, Sigismundgasse...

Am 13. Jänner 2023 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 12.27 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Sigismundgasse alarmiert. 18 Mitglieder rückten raschest mit KOMMANDO, TANK 1 ( 1. Atemschutztrupp mit Fluchtmasken für die Bewohner, Sprungretter ), TANK 3 ( 2. Atemschutztrupp, Löschwasserver-sorgung), TMB 32 ( Höhenrettungsgerät ) und LGF Gmünd zum Einsatzort aus. Aus bisher ungeklärter Urache war in einem Abstellraum im 1. Obergeschoß eines Mehrparteienwohnhauses ein Brand ausgebrochen. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Dem Wohnungsbesitzer war es zwischenzeitig gelungen, den Brand selbst zu löschen. Der Brandrauch konnte durch geöffnete Gangfenster bereits abziehen. Seitens des Einsatzleiters wurde sofort die Lage erkundet und kontrolliert. Zu diesem Zweck der Atemschutztrupp von TANK 1 Gmünd und eine Wärmebildkamera in der Wohnung positioniert. Die Bewohner der betroffenen Wohneinheit wurden vor Ort vom Roten Kreuz betreut und erstversorgt. In enger Absprache mit der Polizei konnten die noch verbliebenen Brandgutrückstände aus der Wohnung entfernt und einer Untersuchung durch die Brandursachenermittlung zugeführt werden. Nach einer abschließenden Druckbelüftung des Objektes konnten die Mannschaften wieder einrücken.

Zum Einsatz ausgerückt waren 18 KameradInnen mit 1 Kommandofahrzeug, 1 Hilfeleistungsfahrzeug 2, 1 Großtanklöschfahrzeug 10.000, 1 Teleskopmast-bühne 32 und 1 Logistikfahrzeug, die Alarmzentrale blieb besetzt. Ebenfalls im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Gmünd-Eibenstein, Gmünd-Breitensee, Hoheneich und Albrechts, das Rote Kreuz Gmünd mit NEF und BEL sowie die Polizei Gmünd.

Wir bedanken uns bei den Blaulichtorganisationen für die gewohnt gute Zusammenarbeit !

 

06.01.2023: S1 - ausgelaufene Betriebsmittel !

Hier Florian Nö. um 14.08 Uhr, Schadstoffeinsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Schubertplatz, ausgelaufene Betriebsmittel aus PKW...

Am 06. Jänner 2023 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 14.08 Uhr zu einem Schadstoffeinsatz alarmiert. Aus einem geparkten PKW waren Betriebsmittel ausgetreten, weitere Informationen lagen zunächst nicht vor. 10 Mitglieder rückten mit VORAUS, RÜST, TANK 1 und KRAN Gmünd zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde sofort mittels Ölbindemittel das Einfließen der zunächst unbekannten Substanz in das Kanalnetz verhindert. Rasch konnte auch die Ursache des Betriebsmittelaustrittes aufgeklärt werden. Aus einem porösen Schlauch konnte Dieselkraftstoff durch den Motorblock ins Freie gelangen. Das Leck wurde provisorisch abgedichtet und in weiterer Folge durch den Einbau eines neuen Schlauches durch einen Mitarbieter eines Pannenclubs beseitigt. Die verschmutzte Parkfläche wurde bestmöglich mittels Ölbindemittel vom Dieselkraftstoff gereinigt. Aus einem in unmittelbarer Nähe gelegenen Kanal erfolgte die Entfernung des darin befindlichen Laubes, ein Eindringen des Kraftstoffes in das Kanalnetz konnte somit verhindert werden.

Zum Einsatz ausgerückt waren 10 KameradInnen mit 1 Vorausrüstfahrzeug, 1 schweren Rüstfahrzeug, 1 Hilfeleistungsfahrzeug 2 und 1 Kranfahrzeug, die Alarmzentrale blieb besetzt.

 

Einsätze des Jahres 2022>>