2 1 9
Einsätze 2022

 

11.05.2022: T1 - Tierrettung !

Hier Florian Nö. um 11.48 Uhr, Technischer Einsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Tierrettung, Haus auf Garagendach/Flügel gebrochen, Bahnhofstraße...

Am 11. Mai 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 11.48 Uhr zu einer Tierrettung alarmiert. Hausbewohner hatten in der Bahnhofstraße einen vermutlich verletzten Schwan auf einem Garagendach gemeldet. 5 Mitglieder rückten mit TANK 1, STEIG und LOGISTIK Gmünd zum Einsatzort aus, die Alarmzentrale blieb besetzt. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde der Schwan im Innenhof eines Gebäudes - scheinbar unverletzt - vorgefunden, er konnte den Hof allerdings nicht mehr aus eigener Kraft verlassen. Das Tier wurde unter Verwendung von Decken und Planen in einen Transportbehälter gebracht und anschließend beim Harabruckteich wieder in die Freiheit entlassen.

Zum Einsatz ausgerückt waren 5 KameradInnen mit 1 Hilfeleistungsfahrzeug 2.000, 1 Teleskopmastbühne 32 und 1 Logistikfahrzeug. Im Einsatz standen auch die Kollegen der Polizei Gmünd.

 

29.04.2022: S1 - Ölspurbeseitigung !

Hier Florian Nö. um 18.38 Uhr, Schadstoffeinsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Beseitigung einer Dieselspur von LKW...

Am 29. April 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 18.38 Uhr zu einem weiteren Schadstoffeinsatz alarmiert. Eine Zugmaschine hatte auf Grund eines technischen Defektes Dieselkraftstoff in der Litschauerstraße zwischen der Lainsitzbrücke und dem ACCESS-Wirtschaftspark verloren. 7 Mitglieder rückten mit TANK 2, RÜST-ÖL und LOGISTIK Gmünd zum Einsatzort aus, die Alarmzentrale blieb besetzt. Die Ölspur wurde bestmöglich mit der Bioversalanlage des RF-ÖL Gmünd behandelt und die Fahrbahn anschließend mit der Straßenwaschanlage von TANK 2 Gmünd gereinigt.

Zum Einsatz ausgerückt waren 7 KameradInnen mit 1 Tanklöschfahrzeug 4.000, 1 Rüstfahrzeug-Öl und 1 Logistikfahrzeug. Im Einsatz standen auch die Kollegen der Polizei Gmünd.

 

24.04.2022: T1 - Person in Notlage !

Hier Florian Nö. um 07.48 Uhr, Technischer Einsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Unterstützung des Roten Kreuzes bei einer Patientenrettung über Fenster aus dem 1. Obergeschoss...

Am 24. April 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 07.48 Uhr zur Unterstützung des Roten Kreuzes bei einer Personenrettung aus einem Wohnhaus in der Weitraerstraße alarmiert. 9 Mitglieder rückten unverzüglich mit VORAUS, TANK 1 und STEIG Gmünd zum Einsatzort aus. Eine vom Roten Kreuz zum Abtransport in das Landesklinikum Gmünd bereits vorbereitete Patientin konnte auf Grund der baulichen Gegebenheiten nicht über das Stiegenhaus heruntergetragen werden. Die Patientin wurde daher mittels Schleifkorbtrage und Teleskopmastbühne - unter ständiger Betreuung durch einen Feuerwehrsanitäter - rasch und bequem durch das Fenster ins Freie gebracht. Nach der Übergabe der Patientin an den Rettungsdienst konnte die Mannschaft wieder in die Zentrale einrücken.

Zum Einsatz ausgerückt waren 9 KameradInnen mit 1 Vorausrüstfahrzeug, 1 Hilfeleistungsfahrzeug 2.000 und 1 Gelenkbühne 32. Im Einsatz standen auch das Rote Kreuz Gmünd und die Kollegen der Polizei Gmünd.

Wir danken für die - wie immer - sehr gute Zusammenarbeit vor Ort !

 

11.04.2022: B1 - Nachlöscharbeiten nach Zimmerbrand !

Hier Florian Nö. um 07.40 Uhr, Brandeinsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Nachkontrolle nach Zimmerbrand...

Am 11. April 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 07.40 Uhr zu Nachlöscharbeiten nach einem Zimmerbrand alarmiert. 8 Mitglieder rückten mit KOMMANDO, TANK 1 und TANK 2 Gmünd zum Einsatzort aus. In den Nebenräumen einer Wohnung war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Entstehungsbrand gekommen, der auf Grund des Sauerstoffmangels schließlich von selbst wieder erloschen war. Brandlast hätte es im Raum noch genug gegeben, die zweischeibige Verglasung des Fensters hielt allerdings der Belastung stand. Der verschlossenen Tür zu den Wohn- und Schlafräumen ist es zu verdanken, dass der Bewohner durch den Brand im Schlaf nicht zu Schaden gekommen ist. In der Früh wurde zunächst von einem schadhaften Rauchfang ausgegangen, erst der beigezogene Rauchfangkehrermeister sorgte für die Alarmierung der Feuerwehr. Seitens der Feuerwehr kamen eine Wärmebildkamera, Atemschutzgeräte und ein Druckbelüfter zum Einsatz, verbliebene Glutnester wurden mit einem Eimer Wasser abgelöscht.

Zum Einsatz ausgerückt waren 8 KameradInnen mit 1 Kommandofahrzeug, 1 Hilfeleistungsfahrzeug 2.000 und 1 Tanklöschfahrzeug 4.000. Im Einsatz standen auch die Kollegen der Polizei Gmünd und der Rauchfangkehrermeister.

Wir danken für die - wie immer - sehr gute Zusammenarbeit vor Ort !

 

02.04.2022: T1 - Fahrzeugbergung !

Hier Florian Nö. um 20.01 Uhr, Fahrzeugbergung L69 Albrechts in Richtung Nondorf, Unterstützung für die FF. Albrechts, PKW im Graben...

Am 02. April 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 20.01 Uhr zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Albrechts bei einer Fahrzeugbergung im Verlauf der L69 alarmiert. 8 Mitglieder rückten mit VORAUS, RÜST und KRAN Gmünd zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatten die Mitglieder der FF. Albrechts den Unfallort bereits ausgeleuchtet und abgesichert, Personen wurden bei diesem Unfall nicht verletzt. KRAN Gmünd hob den am Dach liegenden PKW aus dem Straßengraben, stellte ihn auf die Räder und führte anschließend die Verlagerung durch.

Zum Einsatz ausgerückt waren 8 KameradInnen mit 1 Vorausrüstfahrzeug, 1 schweren Rüstfahrzeug und 1 Kranfahrzeug, die Alarmzentrale blieb ebenfalls besetzt. Im Einsatz standen auch die Freiwillige Feuerwehr Albrechts - in deren örtlichen Zuständigkeitsbereich die Einsatzstelle lag - und die KollegInnen der Polizei Gmünd.

 

25.02.2022: T1 - Anhängerbergung !

Hier Florian Nö. um 08.07 Uhr, Fahrzeugbergung L68 Gmünd in Richtung Nondorf, umgestürzter Traktor mit Anhänger...

Am 25. Februar 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 08.07 Uhr zu einer Bergung eines Traktors samt Anhänger auf der L68 alarmiert. 7 Mitglieder rückten mit VORAUS, TANK 2 und KRAN Gmünd zum Einsatzort aus. Beim Abfahren der L68 zwischen Gmünd und Nondorf wurde zunächst kein Unfallort vorgefunden. Nach einem weiteren Notruf eines LKW-Lenkers bei der Leitstelle Florian Nö. konnte der Einsatzort präzisiert werden - er lag nämlich im Ortsgebiet von Nondorf. Vom Zugskommandanten wurde daraufhin die örtlich zuständige Freiwillige Feuerwehr Nondorf angefordert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle hatten die KollegInnen der Polizei bereits die erforderlichen Absperrmaßnahmen durchgeführt. Mitglieder beider Wehren entluden unverzüglich den Hänger händisch. Danach wurde der Anhänger von KRAN Gmünd vorsichtig wieder aufgerichtet, um die verbogene Deichsel problemlos aus der Kupplung lösen zu können. Abschließend wurde der Hänger von der Fahrbahn verlagert und gesichert abgestellt. Die Kameraden der Feuerwehr Nondorf reinigten im Anschluß daran die Fahrbahn von Holzteilen, TANK 2 Gmünd unterstützte sie dabei mit der Straßenwaschanlage.

Zum Einsatz ausgerückt waren 7 KameradInnen mit 1 Vorausrüstfahrzeug, 1 Tanklöschfahrzeug 4.000 ( Seilwinde, Straßenwaschanlage ) und 1 Kranfahrzeug. Im Einsatz standen auch die Freiwillige Feuerwehr Nondorf - in deren Zuständigkeitsbereich der Einsatzort lag - und die KollegInnen der Polizei Gmünd.

 

05.02.2022: B1 - Kleinbrand !

Hier Florian Nö. um 20.14 Uhr, Brandeinsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Kleinbrand in einer Hütte, Breitensee...

Am 05. Februar 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 20.14 Uhr zu einem Kleinbrand in Breitensee alarmiert. Ausgehend von einem überhitzten Ofen hatte sich ein Brand auf die Wand des Schuppens ausgebreitet, der direkt an das Wohnhaus angebaut war. 13 Mitglieder rückten mit TANK 2, TANK 3, STEIG, RÜST und ATEM Gmünd zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Kleinbrand bereits von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Gmünd-Breitensee mit einem Rohr erfolgreich bekämpft. TANK 2 Gmünd stellte einen Atemschutztrupp in Bereitschaft, der in weiterer Folge auch mehrere Kontrollen mit einer Wärmebildkamera im Objekt durchführte. TANK 3 Gmünd stand bereit um die Wasserversorgung von TANK Gmünd-Breitensee zu übernehmen. RÜST Gmünd übernahm die Stromversorgung für ATEM Gmünd. Vom rasch errichteten Atemschutzsammelplatz wurden die Atemluftflaschen der FF. Gmünd-Breitensee wieder befüllt. STEIG Gmünd stand in Bereitschaft.

Zum Einsatz ausgerückt waren 13 KameradInnen mit 1 Tanklöschfahrzeug 4.000, 1 Großtanklöschfahrzeug 10.000, 1 Teleskopmastbühne 32, 1 schweren Rüstfahrzeug und 1 Atemschutzfahrzeug. Im Einsatz stand auch die Freiwillige Feuerwehr Gmünd-Breitensee, in deren Zuständigkeitsbereich der Einsatzort lag.

 

30.01.2022: T1 - Sturmschaden !

Hier Florian Nö. um 13.52 Uhr, Technischer Einsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Sturmschaden, Siloverkleidung teilweise heruntergerissen...

Am 30. Jänner 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 13.52 Uhr zu einem Sturmschaden in der Fa. Agrana Stärke alarmiert. Der starke Sturm hatte die Verkleidung eines Silos größtenteils heruntergerissen. 9 Mitglieder rückten mit VORAUS, RÜST, TANK 1 und LOGISTIK Gmünd zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde zunächst die Lage erkundet und danach die Einsatzstelle gesichert und abgesperrt. In weiterer Folge wurde das Kranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Weitra Stadt zur Unterstützung nachalarmiert. Unter Einsatz eines Schalengreifers konnten die scharfkantigen und verbogenen Fassadenteile schonend von den umliegenden Werksanlagen entfernt werden.

Zum Einsatz ausgerückt waren 10 KameradInnen mit 1 Vorausrüstfahrzeug, 1 schweren Rüstfahrzeug, 1 Hilfeleistungsfahrzeug 2 und 1 Logistikfahrzeug. Im Einsatz stand auch die Freiwillige Feuerwehr Weitra Stadt. Entscheidend für die rasche Aufarbeitung des Schadensraumes war auch die bewährte Zusammenarbeit mit der Werksleitung.

 

Einsätze des Jahres 2021>>