1
Einsätze 2019

 

12.01.2019: B2 - Wohnungsbrand in Hoheneich !

Hier Florian Nö. um 20.59 Uhr, Brandeinsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Wohnungsbrand B2 in Hoheneich...

Am 12. Jänner 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 20.59 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienwohnhaus in der Fasangasse in Hoheneich alarmiert. 19 Mitglieder rückten mit HUB 32, KOMMANDO, TANK 2, TANK 3, ATEM und LOGISTIK Gmünd zum Einsatz aus, die Alarmzentrale blieb ebenfalls besetzt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatte die Freiwillige Feuerwehr Hoheneich den Brand bereits unter Kontrolle gebracht. HUB Gmünd bezog Stellung vor dem Brandobjekt, übernahm die Ausleuchtung des Objektes und stellte ein Hohlstrahlrohr für die Brandbekämpfung von außen in Bereitschaft. TANK 2 Gmünd sicherte die Löschwasserversorgung für HUB Gmünd und stellte gleichzeitig einen Atemschutztrupp. TANK 3 Gmünd stellte einen weiteren Atemschutztrupp und stand für die Wasserversorgung von TANK 2 Gmünd bereit. ATEM Gmünd füllte die Atemluftflaschen der Feuerwehren Hoheneich und Nondorf. Der betroffene Teil des Wohnhauses wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehren gemeinsam evakuiert, die weitere Betreuung der Bewohner übernahmen die KollegInnen des Roten Kreuzes. Die Gasversorgung für das Objekt wurde vorsorglich abgesperrt. Das Rote Kreuz stand mit Mannschaften aus Gmünd und Weitra im Einsatz. Vom Gmünder Notarztteam wurden 2 Bewohner erstversorgt und mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung mit Rettungstransportwagen in das Landesklinikum Gmünd zur weiteren Versorgung gebracht.

Zum Einsatz ausgerückt waren 19 KameradInnen mit 1 Kommandofahrzeug, 1 Tanklöschfahrzeug 4.000, 1 Tanklöschfahrzeug 10.000, 1 Hubrettungsbühne 32, 1 Atemluftfahrzeug und 1 Logistikfahrzeug. 4 Mitglieder blieben abrufbereit in der Alarmzentrale zurück. Im Einsatz standen auch mehrere Beamte der Polizei Gmünd sowie mehrere Mannschaften des Roten Kreuzes Gmünd und Weitra.

 

03.01.2019: T1 - Fahrzeugbergung L62 !

Hier Florian Nö. um 12.32 Uhr, Technischer Einsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Fahrzeugbergung, L62, 1 PKW im Graben, Gmünd Richtung Breitensee...

Am 03. Jänner 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 12.32 Uhr zu einer Fahrzeugbergung im Verlauf der L62 alarmiert. Ein Fahrzeuglenker war auf Grund der winterlichen Fahrbahnbeschaffenheit mit seinem PKW ins Schleudern gekommen und in weiterer Folge in den Graben gefahren. 7 Mitglieder rückten mit VORAUS, RÜST und KRAN Gmünd zum Einsatz aus, die Alarmzentrale blieb ebenfalls besetzt. Die Unfallstelle wurde während der Bergungsarbeiten von Beamten der Polizei Gmünd abgesichert. Der schwer beschädigte und nicht mehr fahrbereite Unfallwagen wurde mit KRAN Gmünd verlagert und gesichert abgestellt.

Zum Einsatz ausgerückt waren 7 KameradInnen mit 1 Kleinrüstfahrzeug-S, 1 schweren Rüstfahrzeug und 1 Kranfahrzeug. 1 Mitglied blieb abrufbereit in der Alarmzentrale zurück. Im Einsatz standen auch Beamte der Polizei Gmünd.

 

01.01.2019: B1 - Flurbrand !

Hier Florian Nö. um 00.07 Uhr, Brandeinsatz für die Feuerwehr der Stadt Gmünd, Flurbrand, Dr. Karl Rennerstraße...

Am 01. Jänner 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd um 00.07 Uhr zu einem Brandeinsatz mit der Zusatzinformation "Flurbrand" alarmiert. TANK 2 Gmünd befand sich zu diesem Zeitpunkt bei einer Brandsicherheitswache und konnte sofort zum Einsatzort abrücken. Weitere, beim Silvesterfeuerwerk anwesende Mitglieder besetzten TANK 1 Gmünd und übernahmen nahtlos die Brandsicherheitswache. 12 Mitglieder rückten mit KOMMANDO, TANK 2 und TANK 3 Gmünd in die Dr. Karl Rennerstraße aus, die Alarmzentrale blieb ebenfalls besetzt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war der Brand bereits weitgehend von den Bewohnern mit Hilfe eines Gartenschlauches gelöscht. Die Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten mit einem Hochdruckrohr, eine Wärmebildkamera kam auch zum Einsatz.

Zum Einsatz ausgerückt waren 12 KameradInnen mit 1 Kommandofahrzeug, 1 Tanklöschfahrzeug 4.000 und 1 Tanklöschfahrzeug 10.000. 9 Mitglieder blieben abrufbereit in der Alarmzentrale zurück. Im Einsatz standen auch Beamte der Polizei Gmünd.

 

Einsätze des Jahres 2018>>